Baum hält Gewittersturm nicht stand! 20. Juni 2013 AktiveEinsatz

Am frühen Donnerstag Abend fegte ein Gewitter über den Landkreis Nienburg. Eine Windböe war für eine Birke an der L370 zwischen Husum und Rehburg, kurz hinterm Heyesee, zu stark. Der Baum kippte auf die Fahrbahn und behinderte so den Verkehr. Die alarmierte Feuerwehr aus Husum rückte um 18.20Uhr mit 2 Einsatzfahrzeugen zur Schadensstelle aus. Die Feuerwehr zersägte den Baum und reinigte die Fahrbahn mit Schaufel und Besen. Während der Räumungsarbeiten war die L370 voll gesperrt. Nach 30 Minuten konnte die Feuerwehr wieder einrücken.

Husumer unterstützen hochwassergefährdetes Amt Neuhaus 10. Juni 2013 AktiveEinsatz

Innerhalb kürzester Zeit wurde die Kreisbereitschaft Süd unter der Leitung von Gerhard Bremermann, die Technische Einsatzleitung sowie die Johanniter-Unfall-Hilfe Landesbergen alarmiert. 30 Minuten Zeit blieben nur den Einsatzkräften sich auf eine Einsatzdauer von drei Tagen vorzubereiten.

Die Kreisfeuerwehrbereitschaft Süd startete vom Oehmer Feld (Leese) und die Technische Einsatzleitung mit der Logistikeinheit von der Feuerwehr-Technischen-Zentrale in Nienburg in Richtung Amt Neuhaus (Landkreis Lüneburg). Dort trafen die Einheiten gegen 01:30 Uhr ein und bauten die Einsatzleitung und die Zelte auf.

Nach einer kleinen Mahlzeit durch den Versorgungstrupp Wietzen bekamen die Kräfte gegen 03:30 ihren ersten Auftrag und rückten vom Bereitstellungsraum Kaarßen zum Ort Bitter aus. Dort galt es Sandsäcke zu befüllen, die den kleinen Ort vor den Elbfluten schützen sollen.

Foto und Text: Marc Henkel

Zwei leicht Verletzte nach Verkehrsunfall 1. Mai 2013 AktiveEinsatz

Am 1.Mai gegen 15 Uhr ereignete sich auf der L370 von Husum in Richtung Rehburg ein Verkehrsunfall. Das Fahrzeug war kurz zuvor schon in der Ortschaft Husum durch seine Fahrweise aufgefallen. Der mit zwei jungen Männern besetzte Audi S5 quattro befuhr die L370 dann in Richtung Rehburg und überholte dabei einige Verkehrsteilnehmer ziemlich rasant. Auf gerader Strecke geriet der Wagen plötzlich nach rechts in den Seitenraum und gegen die Leitplanke. Dabei riss das rechte Vorderrad ab und der PKW schleuderte über die Gegenfahrbahn in einen Graben und kam dort hinter Bäumen auf dem Dach zu liegen.

Weiterlesen…

Eingeklemmter PKW Fahrer befreit 24. April 2013 AktiveEinsatz

Nach sehr langer Zeit ohne schwere Unfälle auf der B6 mussten die Feuerwehren am Donnerstagnachmittag zu einem derartigen Unfall zwischen Meinkingsburg und der Husumer Krümmer ausrücken. In einer leichten Linkskurve war ein 53jähriger Nienburger mit seinem PKW zunächst nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, über den Grünstreifen geschleudert und gegen einen Straßenbaum geprallt.

Sein PKW blieb auf dem Dach liegen, sodass der Fahrer nicht aus eigener Kraft das Wrack verlassen konnte. Die Feuerwehren Nienburg, Husum und Linsburg setzten schweres Rettungsgerät ein, um den Fahrer zu befreien und dem Rettungsdienst zu übergeben. Mit dem Rettungshubschrauber Christoph 4 wurde der Verletzte nach Hannover in die Medizinische Hochschule geflogen. Die Bundesstraße blieb in Richtung Nienburg während des Rettungseinsatzes und den Aufräumarbeiten etwa eine Stunde gesperrt.

Text & Fotos: Ralf Daniel

Unachtsamkeit ruft Feuerwehr auf den Plan! 23. September 2012 AktiveEinsatz

Am Sonntagnachmittag wurde die Ortsfeuerwehr Husum zum Brandeinsatz in die Schäferstraße gerufen. Dort hatte ein Anlieger heiße Asche entsorgt, diese Unachtsamkeit führte schließlich zum Brandausbruch. Bei Eintreffen der 15 Einsatzkräfte unter Führung ihres Ortsbrandmeisters Andreas Haake hatte das Feuer bereits eine nahestehende Holztür entfacht, zudem waren mehrere umliegende Hölzer und Dachrinnen verschmort. Das schnelle Eingreifen mit Löschwasser konnte jedoch ein weiteres Übergreifen der Flammen und somit auch höheren Sachschaden verhindern. Grundsätzlich rät die Feuerwehr zur Vorsicht im Umgang mit heißen Brandresten wie Asche, denn nicht immer wird die Gefahr früh genug entdeckt, wie in diesem Fall.

Ladewagen mit Stroh hinter Traktor in Vollbrand! 15. August 2012 AktiveEinsatz

Ein hiesiger Landwirt bemerkte während der Fahrt mit seinem Traktor, dass seine beiden mit Strohballen beladenen Anhänger Feuer gefangen hatten. Ihm gelang es noch, seine Zugmaschine in sichere Entfernung zu retten und die Feuerwehr um Hilfe zu rufen. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte unter Führung ihres Ortsbrandmeisters Wolfgang Schöning standen beide Ladewagen bereits in Vollbrand.

Weiterlesen…

Katze in ca. 20m Höhe im Baum 11. August 2012 AktiveEinsatz

Als die 5 Einsatzkräfte der Feuerwehr Husum am Einsatzort ankamen war die Situation recht schnell klar, eine Katze hatte sich in ca. 20 Metern Höhe in einen Baum verirrt!
Zügig war die vierteilige Steckleiter zusammen- und aufgebaut und am Baum aufgestellt! So sicherten die 4 verbleibenden Einsatzkräfte die Leiter während einer hinauf stieg um die Katze behutsam wieder auf den Boden zurück brachte! So war der Einsatz nach 20 Minuten abgearbeitet.

Text: Anne Meyer

Nächtlicher Strohballenbrand 1. August 2012 AktiveEinsatz

Mitten in der Nacht erreichte die Meldung ‚Dringend/Flächenbrand klein‘ die Meldeempfänger der Kameraden der FFw Husum! Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war die FFw Schessinghausen bereits vor Ort.
Nach einem ersten Löschversuch, wurde sich an der Einsatzstelle dafür entschieden, die ca. 30 Strohballen mit einem Radlager auseinanderzuziehen um diese dann kontrolliert abbrennen zu lassen! Nach knapp einer Stunde war der Einsatz für die Husumer Wehr beendet, während die Kameraden der Schessinghäuser Wehr die ganze Nacht hindurch eine Brandwache, um erneutes Entzünden zu vermeiden, hielten!

Text: Anne Meyer

Nächtlicher Einsatz – Tierrettung in Bolsehle! 8. Juli 2012 AktiveEinsatz

Alamierung erreichte die Meldeempfänger um 22:57 Uhr mit der Meldung Dringend TH Tierrettung/ Katze im Güllesilo!
Kurz nach Beginn der Einsatzfahrt funkte die Leitstelle Nienburg durch, dass wieder eingerückt werden könne, da die FFW Bolsehle die Katze bereits aus dem Güllesilo befreien konnte!

Schwelbrand im Wasserkraftwerk hält Feuerwehren in Atem 30. Juni 2012 AktiveEinsatz

Als am Samstag in der Mittagszeit die Einsatzkräfte der Feuerwehr Landesbergen zum Brandeinsatz im Wasserkraftwerk an der Landesberger Staustufe gerufen wurden, glaubte wohl jeder der anrückenden Feuerwehrleute an eine unangekündigte Alarmübung. Vor Ort jedoch stellte sich schnell heraus, dass es sich um einen Ernstfall handelte. Im Turbinenkeller des Landesberger Wasserkraftwerkes war es vermutlich durch Überhitzung eines Scheinwerfers zum Schwelbrand in einer Holzkonstruktion gekommen.

Weiterlesen…

Willkommen

Herzlich Willkommen auf der Seite der Freiwilligen Feuerwehr Husum bei Nienburg an der Weser.

Kontakt

Dorfstraße 9
31632 Husum
info@ffw-husum.de