Husumer unterstützen hochwassergefährdetes Amt Neuhaus 10. Juni 2013 AktiveEinsatz

Innerhalb kürzester Zeit wurde die Kreisbereitschaft Süd unter der Leitung von Gerhard Bremermann, die Technische Einsatzleitung sowie die Johanniter-Unfall-Hilfe Landesbergen alarmiert. 30 Minuten Zeit blieben nur den Einsatzkräften sich auf eine Einsatzdauer von drei Tagen vorzubereiten.

Die Kreisfeuerwehrbereitschaft Süd startete vom Oehmer Feld (Leese) und die Technische Einsatzleitung mit der Logistikeinheit von der Feuerwehr-Technischen-Zentrale in Nienburg in Richtung Amt Neuhaus (Landkreis Lüneburg). Dort trafen die Einheiten gegen 01:30 Uhr ein und bauten die Einsatzleitung und die Zelte auf.

Nach einer kleinen Mahlzeit durch den Versorgungstrupp Wietzen bekamen die Kräfte gegen 03:30 ihren ersten Auftrag und rückten vom Bereitstellungsraum Kaarßen zum Ort Bitter aus. Dort galt es Sandsäcke zu befüllen, die den kleinen Ort vor den Elbfluten schützen sollen.

Foto und Text: Marc Henkel

admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Willkommen

Herzlich Willkommen auf der Seite der Freiwilligen Feuerwehr Husum bei Nienburg an der Weser.

Kontakt

Dorfstraße 9
31632 Husum
info@ffw-husum.de