Neues Feuerwehrkommando für Mittelweser 5. November 2011 Aktive

Die neue Samtgemeinde Mittelweser existiert seit dem 1. November diesen Jahres. Bei vielen ist diese Tatsache noch nicht so richtig angekommen. Die Feuerwehr jedenfalls hat sich darauf eingestellt und für die nun 18 Ortsfeuerwehren ein neues Kommando und die entsprechenden Funktionsträger gewählt. Zuerst jedoch wurde Samtgemeindebrandmeister Wolfgang Flamme für seine 12 jährige Arbeit für die 9 Landesberger Feuerwehren geehrt. Ihm wurde ein besonderer Dank für diese wahrlich nicht leichte Arbeit ausgesprochen. Trotz der Neuwahlen kann er sich noch nicht zur Ruhe setzen. Bis zur Ernennung der neuen Führungsspitze Mitte Dezember muß er noch weiter Dienst tun.

Weiterlesen…

Letzte Großübung der Samtgemeinde Landesbergen! 28. Oktober 2011 Aktive

Als am Freitagabend die 9 Feuerwehren der Samtgemeinde Landesbergen nach Sirenenalarm um 20.07 Uhr zum Kraftwerk Landesbergen ausrückten, dachte niemand daran, an einer fast historischen Übung teilzunehmen. Eine solche Großübung unter dem Namen der Samtgemeinde Landesbergen wird es nicht mehr geben. Aber bei den vielen Aufgaben des realistischen Einsatzszenarios konnte erstmal niemand darüber nachdenken.

In einem verrauchten Keller des Statkraft Kraftwerkes wurden 2 Personen vermisst. Mehrere Verpuffungen hatten ihnen den Fluchtweg abgeschnitten und sie ohnmächtig werden lassen. 2 weitere Mitarbeiter wurden in einem riesigen Kühlwasserrohr vermisst. Ihre Rettung stellte eine besondere Herausforderung und Mutprobe dar. Das Rohr mit einem Innendurchmesser von über 3 Metern hatte nur einen Zugang durch ein Mannloch von 50 Zentimetern. Das Atemschutzgerät musste zum Durchschlüpfen absetzt werden. Menschen mit Platzangst bekämen schon beim Zuschauen panische Gefühle. Die Verletzten durch dieses Nadelöhr zu retten war eine Riesenaufgabe.

Weiterlesen…

Gestohlener Radlader setzte Moor in Brand 28. September 2011 AktiveEinsatz

Wie schon gestern in den Zeitungen berichtet wurde, war ein gestohlener Radlader nach einer Amokfahrt durch Husum und Schessinghausen in den Wald am Heyesee gefahren und in Brand gesetzt worden. Obwohl das Fahrzeug in einer Wasserkuhle stand, geriet es am Mittwochnachmittag wieder in Brand und entzündete etwa 200 Quadratmeter Moorfläche.

Die Polizei alarmierte die Husumer Feuerwehr. Die Anfahrt war so schwierig, dass die Wehrleute mit ihrem Tanklöschfahrzeug für die letzten 500 m ca 50 Minuten brauchten. Ortsbrandmeister Andreas Haake musste etwa 40 Birken und Fichten fällen, um eine Anfahrtschneise für das Einsatzfahrzeug freizulegen. Ohne die Wendigkeit und Kraft des Unimog-Allrad wäre ein Durchkommen unmöglich gewesen. Der Wasservorrat von 1800 Litern und der Einsatz von Spaten und Schaufeln reichte aus, um das Feuer zu löschen.

Weiterlesen…

Leistungsspange erfolgreich bestanden! 25. September 2011 JF

Nach wochenlangem Üben war heute der Tag der Lesitungsspangenabnahme gekommen! Leistungsspange, d.h eine Gruppe aus 9 JF Mitgliedern im Alter von 15-18 Jahren mit einer mind. 1 jährigen Mitgliedschaft absolviert 5 verschiedene Disziplinen, die da wären eine Schlauchstafette, ein 1500m-Staffellauf, Fragenbeantwortung, Löschangriff und ein Kugelstoßen bei dem min 55m zu schaffen sind!

Anstrengend aber lohnend, denn die Leistungsspange ist die höchste Auszeichnung die man in der Deutschen JF bekommen kann! Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen LSP geht an die 4 Husumer Lara Niemeyer, Leonardo Mörlein, Maurizio Siemers und Torben Tscharntke, ebenso an die 3 Bolsehler Chantal Dohle, Eike Sören Bartling und Martin Bartling!

Weiterlesen…

JF Husum gewinnt beim CONCORDIA-Umweltschutz-Preis 2011 18. September 2011 JF

Die Jugendfeuerwehren Husum und Essern-Nordel-Steinbrink aus dem LK Nienburg zählen beim diesjährigen Umweltschutzpreis der Concordia-Versicherung zu den Gewinnern.

Die Concordia-Versicherung schreibt jährlich ein Preis für die besten Umweltschutzprojekte der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr aus. In diesem Jahr beteiligten sich landesweit 102 Jugendfeuerwehren mit Ihren Projekten und Maßnahmen rund um den Umweltschutz.
Die Jugendfeuerwehr Husum konnte hierbei mit ihrem „Nistplatz-Hotel“ Platz 13 sichern und gewann damit einen Geldpreis von € XXX,XX. Bei diesem Projekt ging es darum, aus einfachsten Materialien eine Nistmöglichkeit für Insekten zu schaffen.

Weiterlesen…

Herrenloses Quad total ausgebrannt 31. August 2011 AktiveEinsatz

Am Mittwochabend wurde die Feuerwehr Husum zu einem ungewöhnlichen Brand alarmiert. Der für das Gebiet Heyesee zuständige Jagdaufseher machte mit seinem Pickup gegen 21 Uhr seine Kontrollrunde. Auf einem kleinen Verbindungsweg, der von der Kreisstraße Husum – Rehburg in Richtung Bohrplatz führt, brannte ein Quad. Diese vierrädrigen Motorräder sind sehr geländegängig und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.

Obwohl das Feuer beim Notruf des Jägers wohl gerade erst entstanden war, stand das Quad bis zum Eintreffen der Wehrleute in Vollbrand. Die Husmer Wehr, die mit 3 Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften unter Leitung von Andreas Haake anrückte, konnte nur noch das Wrack ablöschen. Das Verwunderliche war, dass weder von dem Fahrer oder dem Besitzer etwas zu sehen war. Das Quad war laut Kennzeichen in Nienburg zugelassen. Die Stolzenauer Polizei ermittelt in alle Richtungen. Nach ca 1 Stunde war der Einsatz beendet.

Fotowettbewerb auf nienburg112.de gewonnen! 30. August 2011 JF

Marlon-Pascal Meyer (11) aus der Jugendfeuerwehr Husum hat im Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren in Heemsen das schönste Foto gemacht. Sein Schnappschuss zeigt, wie eine Betreuerin der Jugendfeuerwehr Hilgermissen, die im Zeltlager Nachbarn der Husumer waren, sprichwörtlich baden geht.

Der elfjährige Fotograf wertet sein Foto als puren Schnappschuss, der zufällig entstanden ist. Für die Jury der Harke war dieser Schnappschuss das „schönste Foto aus dem Kreiszeltlager“. Marlon-Pascal Meyer hat dafür einen Ipod shuffle überreicht bekommen.
Sein knapper Kommentar zum Preis. „Cool.“

Die 10 schönsten Tage des Sommers sind zu Ende! 8. Juli 2011 JF

So, wir schreiben heute den 17.07.2011, also das Ende des 33.Kreiszeltlagers in Heemsen 🙁 !
Mit Freude auf zu Hause – endlich ausschlafen, aber auch mit Tränen – erst neu gefundene Freunde nach 10 tollen Tagen zurück zu lassen.
10 Tage voller Spass, sportlichen- und feuerwehrtechnischen Anstrengungen (die mit insgesammt 5 Pokalen belohnt wurden!!!), Wasserschlachten und allem was sonst noch dazu gehört!

Ich bedanke mich herzlichst für die 10 „geilsten“ Tage des Sommers bei:

  • meinen Betreuern Pascal,Leonardo,Torben und Fabienne
  • meinem Stellvertreter Werner
  • Lotte, Malin, Lara, Paul, Steffen, Jenny, Maurizio, Knoten(Tobias), Fabio,Laura,Lukas,Rene,Don Lou und Marlon. Wir sind so stolz auf euch alle und freuen uns auf die nächsten Jahre mit euch!
  • unserem OBM Andreas
  • den unterstüzenden Aktiven Kameraden
  • den unterstüzenden Eltern
  • und allen die ich vergessen habe

Man könnte noch sovieles schreiben, aber Bilder sagen mehr als Worte, darum gibt es in unserer Fotogalerie ganz viele Eindrücke visuell zu bestaunen! Viel Spass !

Eure Anne

Großbrand in Landesberger Schaustellerbetrieb 20. Juni 2011 AktiveEinsatz

Die Feuerwehren der Samtgemeinde Landesbergen mussten den 3. Nachteinsatz in den letzten 6 Tagen ableisten. Nach einem PKW Brand in Husum und dem Feuer in der Leeseringer Recyclinganlage kam es nun zu einem Großbrand in Landesbergen. Am Montagmorgen um 3.41 h stand das Gebäude eines Schaustellerbetriebes in der Bahnhofstraße in Vollbrand. Beim Eintreffen der Landesberger Wehrleute schlugen die Flammen schon aus dem Dach des Gebäudes. Die riesige Rauchsäule war von Leese aus zu sehen. Das massive Stahltor musste erst aufgebrochen werden, um an den Brandherd zu gelangen. Ortsbrandmeister Wolfgang Schöning forderte sofort Löschhilfe an.

Die Wehren Leese, Husum, Brokeloh, Schessinghausen, Leeseringen, Estorf und Nienburg mit der Drehleiter trafen kurze Zeit später ein. Ca 100 Feuerwehrleute nahmen die Brandbekämpfung von allen Seiten des Gebäudes auf. Die Kreisstraße nach Brokeloh musste für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Der beginnende Berufsverkehr kam zum Erliegen.

Weiterlesen…

5 Feuerwehren bei Leeseringer Glasrecycling 16. Juni 2011 AktiveEinsatz

In der Nacht zum Donnerstag riefen Sirenen und Meldeempfänger die Feuerwehrleute aus Leeseringen, Estorf, Landesbergen, Schessinghausen und Husum zum Einsatz. Um 01.45 h war in der Leeseringer Glasrecyclinganlage ein Feuer ausgebrochen. In einer Lagerhalle, in der tonnenweise die Papieretiketten der zu verwertenden Flaschen und Gläser gelagert wurden, war ein Brand ausgebrochen.

Da die Rauchentwicklung so heftig war und der Qualm in die anderen Betriebsräume zog, löste die Leitstelle Alarmstufe 2 aus. Ca 100 Feuerwehrleute aus Leeseringen und den Nachbarorten rückten an. Die Tanklöschfahrzeuge übernahmen den Erstangriff. Das Löschwasser musste über eine lange Wegstrecke zum Brandherd geleitet werden. Die Löschtrupps konnten nur unter schwerem Atemschutz vorgehen.

Weiterlesen…

Willkommen

Herzlich Willkommen auf der Seite der Freiwilligen Feuerwehr Husum bei Nienburg an der Weser.

Kontakt

Dorfstraße 9
31632 Husum
info@ffw-husum.de